Kleiner Raum – großes Wohnen

Mit diesen 7 Tipps hast du auch auf kleinstem Raum riesige Freude!

  • Effektiv auf kleinem Raum - Ist das wichtig oder kann das weg?
    Keep it simple! Gestalte deinen Raum möglichst einfach und klar. Je kleiner die Fläche umso größer die Gefahr, dass der Raum zugestellt und vollkommen überfrachtet aussieht. Man kann nicht alles haben - schaff dir eine sinnvolle Einteilung! Was möchtest Du in welchem Bereich bzw. Zimmer haben? Was ist wichtig und was muss nicht sein? Beispiel gefällig - in einem Apartment muss keine 5-Sterne-Küche mit allem Drum-und-Dran verbaut sein – eine Mini-Küchenzeile erledigt den Job genauso gut und braucht dabei fast keinen Platz.
     
  • Wenig Platz und kleiner Wohnraum? Wände Nutzen!
    Der Boden ist schon vollgestellt und der halbe Umzugswagen noch voll – kein Problem! Einfach an den Wänden weitermachen! Egal ob dort der Smart-TV, deine Highboards oder Regale für mehr Stauraum dingfestgemacht werden? Mach es stylisch, mach es urban! Mach die Wände deiner Bude zur Wohnfläche!
     
  • Mach mehr aus deinem Raum – flexible Möbel
    Möbel mit mehreren Funktionen sind auf engem Raum deine besten Freunde! Schlafsofa oder Klapptisch sparen dir wertvolle Quadratmeter und übernehmen gleichzeitig mehrere Aufgaben. Spiegelschränkchen oder Kommode mit integriertem Schminktisch – mehr Ideen, mehr Platz gespart! Je kreativer und außergewohnlicher umso besser – es ist deine Wohnung; mach Sie perfekt für dich!

Noch mehr Tipps fürs Wohnen auf kleinem Raum!

  • Du wohnst mit wenig Platz? Sorg für Stauraum!
    Auch in kleinen Räumen gibt es versteckten Platz – man muss diesen nur finden; oder eben schaffen. Der Couchtisch mit verstecktem Einlegeboden, das Sofa mit praktischer Klappfunktion und verstecktem Stauraum oder ein Hochbett, unter dem ein ganzes Zimmer inklusive Schränken Platz findet. Versuche den maximalen Platz aus deinem Raum zu machen – je kreativer umso besser!
     
  • Helle und weiche Farben für kleine Räume
    Helle Farben lassen deine Räume größer und weitläufiger wirken. Trendige Pastellfarben bringen ein gemütliches Flair in die Wohnung und zaubern zusammen mit Natur- oder Holztönen ein Touch von Design in dein Reich! Weiß als Grundfarbe „sortiert“ die vorhandene Fläche und lässt den Raum größer erscheinen. Durch mutige Kontrastfarben lassen sich bezaubernde Übergänge schaffen. Trenn doch einfach deine Mini-Küchenzeile mit einem petrol-farbenen Wandabsatz vom restlichen Wohnbereich ab – mit Farben bringst du deine Wohnung zum Strahlen!
     

Endspurt! Noch 2 Tipps fürs Wohnen auf engem Raum

  • smarter Plan mit smarten Möbeln – so wird was mit Wohnen auf kleinem Raum
    Je besser der Plan umso besser die Wohnung! Viele Möbel bieten unterschiedliche Kombinationen an Funktionen und Nutzungsmöglichkeiten. Plant man bei Anschaffung oder Einzug richtig und effektiv, so fallen manche scheinbar unverzichtbaren Lieblingsteile durch das Raster! Bloß nicht den kostbaren Platz mit Nippes oder sinnlosem Zeugs zustellen – einfach planen, einfach einrichten, einfach gut wohnen!
     
  • Mach es passend! Nischen und Schrägen perfekt nutzen
    Es ist immer das Gleiche! Stauraum, Stauraum und Stauraum schaffen. Stauraum und Aufbewahrungsfläche ist entscheidend dafür, ob wir eine Wohnung als zu vollgestellt empfinden oder nicht. Vor allem in Altbauten, häufig verwinkelt und natürlich gewachsen, finden sich viele kleine Nischen, Ecken und Kammern. Durch diese Eigenheit wirkt die Wohnung nicht nur großartig individuell, sondern es lassen sich interessante und praktische Stauraumlösungen entwickeln. Vor allem Einbausysteme und mobile Regallösungen schaffen Platz und Stauraum, wo man diesen niemals erwartet hätte.