Es werde Licht! Mit stylischen Leuchten einrichten

Du liebst deine Möbel? In Sachen Sideboard, Küche und Boxspringbett ist bei dir alles im Lot und deine Accessoires haben bei Instagram genügend Aufmerksamkeit? Aber irgendwie fehlt dir die letzte Priese Gemütlichkeit? Keine Panik – deine heiligen Hallen sind schon fast perfekt. Den letzten Schliff und die Prise Magie für die richtigen Augenblicke fängst du mit einem durchgeplanten und stylischen Beleuchtungskonzept ein. Mit der richtigen Planung und den passenden Lichtspendern zauberst du Atmosphäre, Spannung und die richtige Stimmung in dein gemütliches Zuhause.
 

Schönes an der Decke – Deckenleuchten im Fokus

Wo sollen wir anfangen? Ganz oben natürlich! Deckenleuchten sind in Sachen sinniger Beleuchtungskonzepte DIE funktionelle Lichtquelle. Ganz egal ob du mit Strahlern, Pendelleuchten oder Spots arbeitest, eine Deckenleuchte spendet von oben herab die grundlegende Beleuchtung. Hell, intensiv und steuerbar sollte es, das „Hauptlicht“ deiner Räume, sein. Verstellbare Spots haben hier einen unbezahlbaren Vorteil: sie sind flexibel! Egal ob nach einem spontanen Facelift deiner Bude oder falls mal wieder eine Nachtschicht auf dem Schreibtisch angesagt ist, verstellbare Spots folgen dir auf Schritt und Tritt! So kannst du Tisch, Sofa und Sideboard perfekt ausleuchten UND du bleibst flexibel!

Vor allem im Badezimmer und der Küche ist eine Deckenleuchte der absolute Allstar unter den Lichtquellen. Hier schaffst du helle Arbeitsbedingungen für die täglichen Handgriffe! Ganz egal, ob es hierbei um kulinarische oder beauty Angelegenheiten geht. In der Küche ist die Devise in Sachen Beleuchtung klar: Funktion vor Form! Auch wenn uns das Herz blutet! Die schönste Leuchte ist keinen Pfifferling wert, wenn sie den Arbeitsbereich in der Küche nicht ausleuchtet. Wer behände mit Messern arbeitet, MUSS sehen was er da eigentlich schneidet!


Pendeln für mehr Style – Hängeleuchten und Pedelleuchten

Die Pendelleuchte vereint Funktion und Form! Hier sind die unterschiedlichsten Stilrichtungen denk- und aufhängbar! Unser Meister aller Klassen sind moderne Deko-Pendel, die deinen Raum-Flair und Helligkeit verleihen! Wem es nach einer Prise Glamour und Luxus beliebt: der Kronleuchter ist zurück! Im feinen Kristalllook, mit Zierelementen und ein wenig Klimbim sind diese Eyecatcher ein absolutes Highlight für Wohn- und Esszimmer! Keine Sorge – ihr müsst kein Vermögen ausgeben. Auf dem Flohmarkt findet man mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ein guterhaltenes Schätzchen, das nach ein wenig Pflege und Politur wieder wie neu in deinem Zimmer thront! Frei nach dem Motto: „Wenn du alles sein kannst, dann sei eine Königin!“

Bei Hänge- und Pendelleuchten immer auf die beiden goldenen Regeln achten:
a) Deckenhöhe beachten! Ein ausladender Kronleuchter kann bei zu niedrigen Decken sehr dominant werden. Die Leuchten sollten immer passend zum Raum gewählt werden
b) Achtung vor Eindringlingen im Luftraum! Eine Pendelleuchte muss genügend Luft haben. Was bringt der bezaubernde Eyecatcher, wenn man sich stets, ständig und im regelmäßigen Abstand die Stirn mit blauen Flecken verschönert!
 

Stehlampen – retro, vintage, freudestrahlend!

Hier sind wir beim absoluten Hingucker in Lampenform! Stehlampen fesseln den Blick und sie machen mehr aus dem beleuchteten Raum. In jeder Machart sind Stehlampen ein klare Design-Aussage: Modern, klassisch, retro oder flippig im DIY-Look hier ist alles möglich. Besonders Retro-Style-Stehlampen sind derzeit in aller Munde! Mit diesen schmucken Schönheiten wird die heimische Leseecke nicht nur hell, sie wird wunderschön! Der Alles- könner unter den Beleuchtungskonzepten ist flexibel, praktisch und modern. Wer es gerne rustikal und individuell hat: auch hier finden sich flotte Schätzchen auf dem Flohmarkt. Lampenschirme aus Stoff oder Papier mit farbenfrohen Prints bringen einen Hauch 70ies Flair direkt in dein Wohnzimmer.

Willkommen zurück – die Tischlampe reloaded!

Ein Klassiker kehrt zurück! Die Tischlampe ist wieder zurück. Nicht nur auf dem Nachttisch macht das kleine Schätzchen eine gute Figur. In minimalistischer Form und klarer Linien ist die Tischlampe ob Ihrer puristischen Eleganz ein absoluter Blickfang. Lange Zeit war es still geworden um die Lichtquelle to-go! Dank neuer Designs und trendigem Outfit steht die klassische Tischlampe derzeit bei vielen Bloggern und Einrichtungstrendsettern wieder sehr hoch im Kurs. Das mobile Beleuchtungskonzept vereint gleich mehrere Must-haves: die Beleuchtung ist wunderbar atmosphärisch und gemütlich, dank der geringen Größe ist die Leuchte flexibel im Einsatz und mit verschiedenen Stilen lässt sich die eigene Wohnung in unterschiedlichen „Tönen“ schmücken! Daumen hoch für die Rückkehr der Tischlampe!

DIY Lampe im individuellen Design

Das brauchst du für deine Lampe im DIY-Look

• Bastelholz
• Werkzeug für die Formgestaltung
• Eine LED-Lichterkette bzw. klassische Lichterkette
• Farbe und Dekor nach deinem Style
• Kreativität für die Form
So baust du dir deine DIY-Lampe

1. Wähle deinen Style! Anne hat sich für einen Kaktus im trendigen Holz-Look entschieden. Hier kannst du Zaubern – deine Kreativität entscheidet über die Form. Sobald der „Aufriss“ also die Schablone für den Schnitt passt: mit Laubsäge und Konsorten die Form vorbereiten und mit ein wenig Schleifpapier die Konturen nachbearbeiten.

2. Mit einem Bohrer setzt du die Halterung für die einzelnen Lichtelemente. Die richtige Größe am besten doppelt prüfen. So passen die einzelnen Leuchten!

3. Nachdem Dekor, Farbe und Look perfekt sind, werden die Lichtelemente „von hinten“ in der Halterung befestigt. Jetzt muss nur noch Strom auf die Lampe und fertig ist das DIY-Meisterwerk!

Viel Spaß beim Nachbasteln!